Süßwasserzuchtperlen:

sind Perlen die in Binnengewässern gezüchtet werden. Die Biwa-Zuchtperle aus dem größten japanischen Süßwassersee dem Biwa-See ist hier die bekannteste. Die meisten Süßwasserperlen kommen heutzutage aus China. Anfang der 60er Jahre wurden die ersten kernlosen Süßwasserzuchtperlen, die "Biwakoperlen", heute Biwa-Zuchtperlen gezüchtet und in den Handel gebracht.Hierbei wurden bis zu 30 kleine Stücke fremdes Epithelmaterial in die Muschel Hyriopsis Schlegeli eingepflanzt. Diese Perlen sind meist barock, bis unförmig, (Reiskorn) da kein runder Kern eingepflanzt wurde.

Durch verbesserte und veränderte Zuchtverfahren ist es inzwischen möglich, semirunde Perlen bis zu 12mm Größe mit feinem Lüster zu züchten.

Dazu werden geerntete Perlen mit neuem Epithelmaterial ein zweites oder auch drittes Mal in eine Perlauster eingepflanzt. Das Ergebnis sind Perlen von schöner Qualität, in den Farben silberweiß, leicht creme, lachsfarben, bis zum dunklen Aubergine.

Jedoch kann durch dreimaliges Einsetzen die Perle wieder eine unregelmäßige Form bekommen, sie kann auch vollkommen Bizarr werden (Flatperlen) und an der Schaleninnenseite festgewachsen. Diese großen fantasievollen Gebilde in verschiedenen Farben lassen sich für Schmuckzwecke hervorragend weiterverarbeiten.

In neuerer Zeit werden Süßwasserperlen auch mit Kern gezüchtet, sie haben eine leicht ovale, bis vollrunde Form, leicht cremefarben, und sind der japanischen Salzwasserzuchtperle sehr ähnlich.

Die Perlauster Hyriopsis Schlegeli kann in ihrer Lebenszeit  bis zu 80 Jahre alt und mehrmals zur Perlenzucht verwendet werden. Sie stirbt nach der Ernte nicht ab.



Eine Süßwasserzuchtperlkette im Verlauf 9-12mm rosefarben

chinesische Süßwasserzuchtperlkette, CCP, rosèfarben im Verlauf 9 - 12mm

 

 

naturfarbene Süßwasserzuchtperlen

naturfarbene Süßwasserzuchtperlen


semirunde naturfarbene Süßwasserzuchtperlstränge

hochwertige naturfarbene Süßwasser-Zuchtperlen

Süßwasserperlen (Flatperlen)in den skurillsten Formen und Farben

fantasiereiche Formen der "Flatperlen"

Biwa- Zuchtperlkette, Perlen 9,5 mm feines Naturgrau

eine Biwa-Zuchtperlkette, Perlen 9,5mm feines Naturgrau





Letzte Aktualisierung  22.06.07
Copyright © 2000-2007 H. Braam. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Produktinfo über Natur und Zuchtperlen, wie Akoyaperle, Südseeperle, Tahitieperle, Red Sea Pearl, Keshiperle, Biwaperle, Chinaperle, Mabeperlen und Kasumigaperlen. An Orienperlen werden die Blisterperle, die Flussperle und das Operculi, die Melo Perle, Melo Pearls beschrieben
Web-Design by H. Braam
eMail: info@goldschmiede-braam.de
Web Site: http://www.Goldschmiede-Braam.de/