Der Diamant
Ein Diamant im Brillantschliff
Härte nach Mohs: 10
Dichte: 3,52
Lichtbrechung: 2,42
Dispersion: 0,044
Kristallisation: kubisch
chem. Zusammensetzung: Kohlenstoff C

Der Diamant wird vom griechischen "adamas", der Unbezwingbare, abgeleitet.

Dank seiner Härte ist der Diamant der beständigste aller Edelsteine. Schon kleine Steine erreichen durch den hohen Brechungsindex n = 2,41 in Kombination mit dem Brillantschliff enorme Ausstrahlung.

In der Natur werden Diamanten in allen Farben gefunden, wobei der Anteil der " weißen " Steine sehr gering ist. Daraus resultiert auch der wesentlich höhere Preis.

Aber auch die farbigen Diamanten im Brillantschliff, richtig präsentiert, verleihen dem Schmuck einen strahlenden, warmen Charakter.

Der Diamant ist der einzige Edelstein, der nur aus einem Element besteht, nämlich aus Kohlenstoff "C". Vom einfachen Graphit und der Kohle unterscheidet er sich durch die extrem enge Raumpackung der Kohlenstoffatome, die durch enorm hohe Drücke und hohe Temperaturen im Erdinnern das Entstehen des Diamanten erst möglich machten.

In seiner vollendeten geschliffenen Form wird der Wert eines Diamanten durch die vier bedeutenden Kriterien der 4 C bestimmt.

Carat-Gewicht
Cut-Schliff
Colour-Farbe
Clarity-Reinheit





Das Gewicht - Carat

oder die Größe des Diamanten wird in Carat gemessen. 1 Carat (ct) entspricht 0,2 Gramm. Je größer das Gewicht, desto progessiver steigt der Preis..

Diamanten in verschiedenen Formen und natürlichen Farben


Der Schliff - Cut

und die Schliffqualität sind ausschlaggebend für die Brillanz des Diamanten. Entspricht die Anordnung und Schliffgüte nicht dem Standardschliff wird das Aussehen des Diamanten negativ beeinflusst, da die Faktoren Brillanz, Glanz und Feuer nicht optimal zur Geltung kommen. Die Brillanz des Diamanten wird durch das Facettieren in den richtigen Proportionen des Rohedelsteines erreicht. Nur durch diese speziell auf das Material abgestimmte Facettenwahl mit entsprechender Winkelstellung wird die Totalreflektion im Inneren des Steines und somit die Brillanz möglich. Nur ein Diamant im Rundschliff, bei dem die 57 Facetten im richtigem Verhältnis in vorgegebener Proportion zueinander geschliffen sind, darf als Brillant bezeichnet werden.



Farbe - Colour

Die meisten gefundenen Diamanten in Edelsteinqualität sind farbig. Rein weiße, farblose Steine werden nur in geringem Umfang gefunden und dadurch hoch gehandelt, gelblich und braune dagegen sind schon recht günstig zu bekommen. Zur Bestimmung der Farbe werden die Diamanten mit einer international anerkannten Farbskala verglichen, deren Farbe vom "D" dem wertvollstem bis "Z" reicht.


CIBJO

Farbenskala

GIA

Qualität

Hochfeines Weiß +River = blauweißDHoher Farbgrad
Hochfeines WeißE
Feines Weiß +Top Wesselton = feines WeißF
Feines WeißG
WeißWesselton = WeißHMittlerer Farbgrad
Leicht getöntes WeißTop Crystal = schwach getöntes WeißI
Crystal = getöntes WeißJ
Getöntes WeißTop Cape = schwach gelblichKUnterer Farbgrad
L
Getönt 1
bis
Getönt 4
Cape = gelblich
Light Yellow = schwach gelb
Yellow = gelb
M
bis
Z
Farbige DiamantenFancy Diamonds--


Reinheit - Clarity

Lupenrein / IF = internally flawlessBei 10 facher Vergrößerung sind keine Einschlüsse zu erkennen.
VVSI 1 + 2 = very, very small inclusionsSehr, sehr kleine Einschlüsse, bei 10 facher Vergrößerung nur sehr schwierig zu erkennen.
VSI 1 + 2 = very small inclusionsSehr kleine Einschlüsse, bei 10 facher Vergrößerung schwierig zu erkennen.
SI 1 + 2 =  small inclusionsKleine Einschlüsse, bei 10 facher Vergrößerung leicht zu erkennen.
Piqué 1 = imperfektEinschlüsse, die die Brillanz nicht beeinträchtigen und durch die Tafel (Oberteil) bei 10 facher Vergrößerung sofort, aber mit bloßem Auge gerade noch zu erkennen sind.
Piqué 2 = imperfektGrößere zahlreiche Einschlüsse, die die Brillanz beeinträchtigen und durch die Tafel mit bloßem Auge gut zu erkennen sind.
Piqué 3 = imperfektGroße zahlreiche Einschlüsse, die die Brillanz merklich beeinträchtigen und durch die Tafel mit bloßem Auge sehr leicht zu erkennen sind.

Zurück zur Startseite
Letzte Aktualisierung 17.01.13
Copyright © 2000-2013 Harald Braam. Alle Rechte vorbehalten.
Logo der Goldschmiede Harald Braam, die Adresse für feinen Schmuck und Schmuckanfertigung
Web-Design by Harald Braam
eMail:
Web Site: http://www.Schmuckanfertigung.com